Alles was Du schon immer über eine Wimpernverlängerung wissen wolltest


01 Apr
01Apr


Die Nummer Eins aller Fragen die mir immer wieder gestellt werden ist, „Fallen mir nach einer Wimpernverlängerung nicht alle Wimpern aus?“

Und meine Antwort darauf  ist immer die gleiche: „Nein! Denn eine sauber applizierte Wimpernverlängerung, die von Dir genau nach den Anweisungen Deiner Wimpernstylistin gepflegt wird, greift nicht in den natürlichen Wachstumszyklus Deiner Wimpern ein und schadet ihnen dementsprechend nicht.“

Aber ich verstehe diese Frage natürlich bei den ganzen Horror-Bildern und Berichten im Internet und möchte Dir diese Angst gerne nehmen und Dir ein paar der häufigsten Fragen beantworten.



Also als erstes, was ist eine Wimpernverlängerung?


Bei einer Wimpernverlängerung wird eine Seidenwimper mit einem speziellen Kleber an eine Naturwimpern befestigt. Es wird entweder eine Wimper auf eine Naturwimper geklebt (1:1-Technik) oder es werden etwas dünnere Wimpern zu einem sogenannten „Wimpernfächer“ geformt und auf eine Naturwimper geklebt (Volumentechnik). Bei der neusten Klebetechnik werden unterschiedlich lange Einzelwimpern zu einem Fächer geformt, womit man einen natürlicheren Look erreichen kann (HD-Technik).


Wie lange hält eine dauerhafte Wimpernverlängerung?

 

Die Haltbarkeit einer Wimperverlängerung  lässt sich ganz gut mit der Haltbarkeit von Gel-Nägeln vergleichen. Es empfiehlt sich einen Refilltermin alle 2-4 Wochen durchzuführen, um die ausgefallenen Wimpern aufzufüllen. Wie bei Gel-Nägeln sieht ebenso die Wimpernverlängerung wesentlich besser aus, wenn man sie alle zwei Wochen auffüllen lässt und nicht alle vier. Deine Naturwimpern haben einen Wachstumszyklus von ca. 60-90 Tagen.  Da der Wachstumszyklus von jedem unterschiedlich ist, halt bei dem einen die Wimpernverlängerung länger als bei dem anderen. Ich persönlich lasse meine Wimpern immer alle zwei bis drei Wochen auffüllen.


Was solltest Du vor einer Wimpernverlängerung beachten?

 

Komme zu Deinem Wimperntermin immer ungeschminkt. Verwende davor keinen Öl-haltigen Augen Make-up Entferner. Lasse Deine Wimpern bis zu drei Tage vor der Wimpernverlängerung nicht mehr färben.


Wie verläuft der Termin zur Wimpernverlängerung?

 

Die Neuanlage dauert ca. zwei Stunden.  Deine Augen sind während der Behandlung geschlossen und Deine unteren Wimpern werden von den oberen Wimpern durch ein Gel-Pad separiert. Vorab kannst Du Dich für einen von drei Looks entscheiden, welche die Anzahl der Wimpern ausmachen die appliziert werden (70-120 einzelne Wimpern). Bei einem Refill-Termin, muss man zwischen einer bis eineinhalb Stunden rechnen.


Wie pflegst Du Deine Wimpernverlängerung?

 

Reinige Deine Wimpern jeden Tag mit einem speziellen Wimpernshampoo um sie von jeglichen Make-up Resten und Schmutz zu befreien. Du bekommst ein Pflegebürstchen nach Deiner Behandlung, mit welchem du deine Wimpern einmal täglich durchbürsten solltest. Reibe und zupfe nicht an Deinen Wimpern. Benutze keine Wimperntusche und verzichte auf Öl-haltige Produkte ums Auge.

 

Wieviel kostet eine Wimpernverlängerung?

 

Bei dieser Frage habe ich mir wirklich schwer getan, da das auf Deinen Wohnort ankommt, für welche Lashstylistin Du Dich entscheidest und welche Art von Look du haben möchtest (Einzeltechnik oder Volumentechnik).

Grundsätzlich kannst du zwischen 80-250 € zahlen. Wie bei Gel-Nägeln auch, ist die Neuanlage teurer als Dein Refill-Termin, welche sich zwischen 30-170 € befinden. Außerdem kommt es hier auch noch darauf an wann Du Deine Wimpernverlängerung wieder auffüllen lässt.

Mein Fazit:


Ich als Lashstylistin und Wimpernliebhaberin kann wirklich jedem von euch eine typgerechte Wimpernverlängerung empfehlen, ich möchte meine 'Lashes' nicht mehr missen und wenn ich mal eine Pause einlege lasse ich mir ein Wimpernlifting machen, aber dazu bald mehr!


Eine wunderschöne und erfolgreiche Woche!


Eure Jen

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.